Seven Miles Beach

Der Grund für einen Urlaub auf Grand Cayman ist sicherlich für die meisten Touristen der Seven Mile Beach. Ein ganz toller langer Strand mit Korallensand. Wir waren schon an vielen Stränden. Der Seven Mile Beach ist bis jetzt der schönste Strand, den wir gesehen haben. Entspannung pur ist garantiert!

Im Meer lassen sich ganz viele Fische unweit vom Strand durch Schnorcheln gut beobachten. Die Insel ist für seine wunderschönen Riffe bekannt und ein Tauchgang (oder eben Schnorcheln) gehört fest dazu. Grand Cayman ist von einem der weltweit größten Korallenriffe umgeben. Direkt am Seven Mile Beach lässt sich hervorragend schnorcheln. Davon haben wir uns selbst überzeugt. Wer es gerne etwas aufregender möchte, der kann auch eine Tauchfahrt mit Tiefseebooten buchen. Da geht es dann auf eine Tiefe von 300 Meter unter den Meeresspiegel.

Neben den Stränden gibt es aber auf Grand Cayman weitere Highlights. Dazu gehört „Stingray City“. Boote fahren die Touristen raus auf’s Meer zu einer Sandbank. Von dort aus lassen sich Stachelrochen in freier Wildbahn beobachten und auch füttern. Ein wirklich tolles Erlebnis. Wir sind mit einem Katamaran raus gefahren und zu den Rochen ins Meer gegangen. Natürlich hatten wir vorher Bedenken wegen den Stacheln. Im Wasser haben wir gut aufgepasst und uns jederzeit sicher gefühlt. Alles in allem ein sehr schönes Erlebnis.

Die Hauptstadt George Town liegt im Westen der Insel und lädt zum Shoppen ein. Rund um den Kreuzfahrthafen ist jedoch fast immer sehr viel los. Daher haben wir dort nicht lange verweilt. Ansonsten ist das unterirdische Höhlensystem Pirate’s Caves interessant. Dort fanden die Piraten im 18. Jahrhunder Zuflucht.

Das Schwimmen mit Delfinen hat uns sehr viel Spaß gemacht und war sicherlich ein tolles Erlebnis. Mittlerweile sehen wir solche Tätigkeiten, wozu auch das Schwimmen mit den Stachelrochen zählt, etwas differenzierter. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Spaß gemacht hat es allemal. Neben dem „Dolphin Cove“ ist noch eine Schildkrötenfarm, die uns auch gut gefallen hat.

Das Wetter ist auf den Cayman Islands sehr warm und tropisch. Von Mai bis Oktober ist Regenzeit. Die Schauer sind aber meistens nur kurz und werden daher als angenehme Kühlung empfunden. Von Juni bis November muss mit Hurrikans gerechnet werden. Die beste Reisezeit ist daher von Dezember bis April.

Teilen
Vorheriger ArtikelAlaska Reisebericht
Nächster ArtikelNew York im Winter
Beruflich gesehen ist die Softwareentwicklung meine Heimat. Meine Hobbies sind neben dem Fußball auch das Fotografieren und Reisen. In diesem Blog möchte ich Bilder veröffentlichen und meine Erfahrungen zum Fotografieren mit den Lesern teilen und diskutieren!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte Kommentar eingeben
Bitte den Namen eingeben